#1

Nevas [Geschichte]

in Zacken der Krone 05.01.2014 17:05
von Nevarian • Hauptmann | 221 Beiträge

Nevas wurde auf dem Gut seiner Familie, Gut Goldhand, im Jahre 2Ä 559.
Sein Vater, Garlon Goldhand, war ein sehr Reicher Geschäftsmann, dessen Geschäfte sich in Wegesruh abspielten, dessen Gut allerdings mehr in Richtung der Wildlande um Evermoor befand. Seine Mutter war eine Adelstochter aus Camlorn.
Der Junge Nevas wurde in einigen Tugenden des Ritterstandes unterrichtet, aber am meisten Wert wurde bei ihm auf selbstsändigkeit und den Umgang mit Waffen gelegt. Er war ja nur der dritte Sohn seiner Eltern, und deshalb würde er weder die Handelsflotte, noch die Minen oder die Schmelzöfen seines Vaters erben.
Ein Waffenmeister unterrichtete ihn in einigen Waffenarten, vorzugsweise natürlich der Schwertkampf, im Reiten, und in Taktik.
Ein Privatlehrer unterrichte ihn in Wappenkunde, Ahnenkunde und Lesen und Schreiben.
Das fand er damals natürlich unnütz.

Im Alter von zehn Jahren besuchte Jarlon Goldhand, der Zwilling seines Vaters, Gut Goldhand. Jarlon führte ein Expeditionsschiff, das die Küsten von Hammerfell und Cyrodiil bereiste, jedoch war die Mannschaft unter seinem Onkel vielmehr dabei, im Sinne des Königs von Wegesruh Höhlen zu untersuchen und Artefakte zu bergen.
Dafür wurden sie Fürstlich bezahlt.

Also kam im Jahre 2Ä 569 Jarlon Goldhand zum Haus seines Bruders, und bat ihn, seinen Sohn mit zu seinem Haus nach Wegesruh nehmen zu dürfen, damit er dort lernen konnte, wie es heißt, auf eigenen Beinen zu stehen.
Der Vater willigte, nicht gerade überraschend ein, und so wohnte Nevas von dort an in einem schäbigeren kleinem Haus im Hafen von Wegesruh.
Das meiste Geld, dass sein Onkel verdiente, ging in die Ausrüstung seiner Leute.
In dieser Etappe seines Lebens lernte Nevas also, zum kleinen Teil auf See, zum Großen auf Land, was es heißt, ständiger Gefahr ausgesetzt zu sein, und niemandem wirklich zu trauen.
Er bereiste viele Winkel der Welt, und lernte viele Leute kennen, manche im Guten, andere im Schlechten Sinne. Außerdem war er inzwischen allen aus der Mannschaft seines Onkels im Schwertkampf überlegen.
Im Jahre 2Ä 578, kurz nach dem Seelenbruch, wurde Nevas im alter von 19 Jahren, in die Armee einberufen.
Der sich langsame abzeichnende Krieg erforderte größeres Aufrüsten, und unter Hochkönig Emeric verbrachte Nevas die Restliche Zeit bis zu seinem 23 Geburtstag als Offizier in der Armee.

Inzwischen hatte sein Bruder das Geschäft seines Vaters geerbt, und als Nevas, der aus der Armee ausgetreten war, da dort seiner Ansicht nach die Falschen Entscheidungen getroffen worden waren, ihn nach Geld bat, um eine eigene Festung kaufen zu können, und einen eigenen Verbund zu gründen, sponsorte er ihn gerne.
In der Nachfolgenden Zeit brachte er die alte Festung mit nur wenigen Leuten wieder auf Vordermann und konnte sie auch selber durch Handel, Aufträge und Kriegsbeute finanzieren.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Boetial
Forum Statistiken
Das Forum hat 90 Themen und 1009 Beiträge.